Reisetipps Elsass - Architektur

Burgen

Frühe Zeugen der Architektur im Elsass sind die mittelalterlichen Burgen. Sie entstanden vor allem vom 11. bis 13. Jahrhundert. Aber auch bis zur Renaissance wurden noch weitere Burgen im Elsass erbaut. Durch die Kriege im 17. Jahrhundert wurden die Burgen, von denen es einmal Hunderte gab, größtenteils zerstört.
Durch die wiederentdeckte Burgenromantik wurden und werden sie renoviert und restauriert. Ein Beispiel für die Architektur im Elsass ist die Haut-Königsburg, die Kaiser Wilhelm als Geschenk bekam und aufwendig wieder restauriert wurde.

Hochkönigsburg

Hochkönigsburg

Foto: K. Brandt

Kirchen

Bedeutende Kirchen wie die Kirchen in Rosheim oder Wissembourg entstanden bereits in der Romanik. Ein besonders schönes Beispiel für einen romanischen Bau ist die Kirche von Ottmarsheim, die der Pfalzkapelle des Aachener Domes nachempfunden ist. Auch zur Zeit der Gotik, die ab dem 12. Jahrhundert die Architektur im Elsass beherrschte, entstanden bedeutende Sakralbauten, alle voran das Strasbourger Münster, das bereits im romanischen Stil begonnen und als gotisches Meisterwerk fertig gestellt wurde.
Die spätgotische Stiftskirche von Thann oder St-Pierre-et-Paul in Wissembourg sind weitere wichtige Beispiele für gotische Bauten. Es entstanden bedeutende Glasmalereien, aber auch religiöse Werke wie "Madonna im Rosenhag" von Martin Schongauer oder der Isenheimer Altar von Mathias Grünewald, heute zu sehen im Unterlindenmuseum Colmar.

Fachwerkhäuser

Die Fachwerkhäuser sind ein typisches Beispiel für die Architektur im Elsass. Zahlreiche öffentliche Gebäude und eine Vielzahl der Fachwerkhäuser im Elsass wurden während der Renaissance gebaut. Verzierte Erker, Giebel, Balkone oder Arkaden schmücken diese Häuser. Prächtige Beispiele sind das Maison Kammerzell in Strasbourg, das Kopfhaus in Colmar oder das Maison Katz in Saverne.

Kopfhaus - Maison des Tétes
Kopfhaus - Maison des Tétes in Colmar

Foto: K. Brandt

Schloss Rohan

Schloss Rohan

Foto: Benjamin - Wikimedia

Im Elsass findet man auch klassizistische Bauten wie die Rohan-Schlösser in Strasbourg oder Saverne. Die barocke Bauweise ist im Elsass kaum verbreitet, zu den barocken Kirchen zählt die Kirche in Ebersmunster. Orgeln im barocken Stil erbauten der aus Sachsen stammende Andreas Silbermann und sein Sohn Johannes.
Im 19. Jahrhundert wurden klassische Baustile nachempfunden. Zum Ende des 19. Jahrhunderts ließ Kaiser Wilhelm die Ville allemande, die wilhelminische Neustadt in Strasbourg, aufbauen.
Auch im 20. Jahrhundert entstanden im Elsass beeindruckende Bauten wie der Europapalast in Strasbourg, der Europaturm in Mulhouse oder die zweite Rheinbrücke bei Strasbourg

Unterkunft suchen

Booking.com

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.