Reisetipps Elsass - Wandern

Das Elsass samt Vogesen bietet dem Wanderer 12000 Kilometer gut angelegter und markierter Wege an, die über die gesamt Urlaubsregion Elsass verteilt sind.
Das Elsass ist ein überwiegend von Bergketten und -kuppen durchzogenes Land. Wenn die zahlreichen Vogesengipfel auch wesentlich niedriger sind als die Alpen, so bieten gerade die mäßigen Höhen häufig großartige Ausblicke auf die Täler, Seen, Burgen und Dörfer dieser herrlichen Landschaft. Ganz allgemein kann im Elsass von Mitte April bis Mitte November gewandert werden. Die beste Zeit für Touren in der Rheinebene und an der Elsässischen Weinstraße ist Mitte April bis Mitte Juni und Mitte September bis Mitte November. In den heißen Sommermonaten sind längere, anstrengende Wanderungen mit Steigungen nur bedingt zu empfehlen. Waldwanderungen oder Höhenwege, wo immer ein leichter Wind weht, sind dann idealer. In den Bergtälern und in den Vogesen sind von Mai bis Ende Oktober die Wege gut begehbar. Der Winter kann in den Vogesen sehr schneereich sein, dann ist Wintersport angesagt. Aber auf so mancher Wegstrecke in der Nähe der Weinstraße und auf den Weinlehrpfaden kann man auch im Winter gut wandern

Wandern im Elsass

Wandern im Elsass

Foto: K.Brandt

Zu Ostern liegt auf den Höhenzügen zumeist noch Schnee. Im Mai, wenn sich die vielfältige Flora der Vogesen entfaltet, sowie im Herbst, wenn die Wälder sich färben, ist die schönste Wanderzeit; gegen Ende Oktober wird jedoch schon so manches Bergrestaurant geschlossen. Besonders bei längeren Wanderungen ist außerdem die Mitnahme von Regen abweisender Kleidung, einer kleinen Wanderapotheke und einer Minimalverpflegung für den Notfall zu empfehlen.
Für die Erschließung des gewaltigen Netzes von Wanderstrecken, die Herausgabe von einheitlichen Wanderkarten und den Bau von Aussichtstürmen sowie Schutzhütten ist dem Vogesenclub und der freiwilligen Arbeit seiner zahlreichen Mitglieder sehr zu danken. Der auf Wegweisern, Informationstafeln oder Karten durch das markant gezackte Blatt der Stechpalme erkenntliche Club wurde 1872 von dem deutschen Landgerichtsrat Richard Stieve gegründet.
Überall im Elsass treffen wir auf weitgehend einheitliche gestaltete Wanderzeichen und Markierungen. Die Wegweiser stehen zumeist an Ortsausgängen und Abzweigungen. In gewissen Abständen sind Markierungszeichen in Form von farbigen Rechtecken, Dreiecken, Kreuzen, Punkten, Ringen oder Senkrechtstrichen angebracht.

Unterkunft suchen
Booking.com

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.