Weihnachtsmärkte Elsass

Stand auf dem Weihnachtsmarkt

© K. Brandt

Den Reigen der weihnachtlichen Veranstaltungen im Elsass beginnen die großen Städte Mulhouse, Colmar und Strasbourg.
Hier beginnen bereits in der Woche vor dem 1. Advent Christkindelsmärkte. Besonders Colmar gilt als Hochburg der weihnachtlichen Tradition. Hier begleiten kulturelle Vorführungen, Ausstellungen, Veranstaltungen, Festbeleuchtung und nächtliche Führungen zu historischen Stätten bis einschließlich 2. Januar die Weihnachtszeit.
Erste Christkindels- und Weihnachtsmärkte in der Vor-Adventszeit finden in Andlau, Eguisheim und Le Hohwald statt.
Über die gesamte Adventszeit finden im Elsass neben den drei großen Städten Christkindelsmärkte in Turckheim statt, weihnachtliche Veranstaltungen in Haguenau, Le Hohwald, La-Petite-Pierre, Niederbronn-Les-Bains, Wasselone und Thann.

An den jeweiligen Adventswochenenden werden in Eguisheim, Molsheim, Riquewihr, Kaysersberg, Obernai, Rosheim und Wissembourg Christkindelsmärkte abgehalten.
Das St.-Nikolaus-Fest wird in Cernay, Châtenois, Huningue, Guemar und Lapoutroie gefeiert, in Wasselone, Molsheim und Sélestat gibt es einen Nikolausumzug.
Eine Besonderheit stellt der St.-André-Markt in Guebwiller (um den 6.12.) dar.
Außer den genannten Märkten veranstalten viele Orte des Elsass an einzelnen Adventswochenenden Weihnachts- und Christkindelsmärkte, so in:

Erstein
Herrlisheim
Oderen
Orschwihr
Widensolen
Biesheim
Wangenbourg/Engenthal
Neuf-Brisach

Munchhouse
Soufflenheim
Barr
Soultz
Rouffach
Eguisheim
Mutzig

Wasselone
Grendelbruch
Guebwiller
Bourgheim
Dambach-La-Ville
Lembach
Struth

Von Weihnachten bis zum Jahresende veranstaltet Saverne einen großen Weihnachtsmarkt, in Colmar wird der Drei-Königs-Markt abgehalten und in Trois-Epis der Neujahrsmarkt.
Als Besonderheit macht in Turckheim am 31.12. um 24.00 Uhr der Nachtwächter seinen Stadtrundgang.