Reisetipps Elsass - Burg Nideck

Cascade du Nideck

Cascade du Nideck

Foto: Wernain S. - wikimedia

Im dichten Wald der Vogesen, an der Vogesenstraße D 218 nach Wangenbourg liegt die Burg Nideck. Ein Parkplatz und ein uriges Café am Straßenrand machen auf die Burg und den gleichnamigen Wasserfall (Cascade du Nideck) aufmerksam. Eine Wandertafel des Club Vosgien erklärt den Weg zur Burg und zum Wasserfall. Die von Birken überwucherten Ruinen der Ober- und der Unterburg erlauben einen zauberhaften Blick über das dicht bewaldete Nidecktal.
Die im 13. Jahrhundert von den Grafen Dagsburg-Egisheim erbaute Burg befindet sich in eindrucksvoller Lage über dem Engenthal.1454 wurde sie von den Lichtenbergern erorbert, aber erst 1636 durch Feuer zerstört. Sie besteht aus einer tiefer gelegenen Vorburg mit 20 Meter hohem Viereckturm und einer Hauptburg, von der nur noch ein Turmrest erhalten ist, der bestiegen werden kann. Man sieht von dort oben das Breuschtal, die Ruine Girbaden und das Hochfeld.
Der Romantiker Adelbert von Chamisso hat die Burg in der Ballade "Das Riesenspielzeug" literarisch verewigt.
Eine halbe Stunde Fußmarsch dem Wanderpfad folgend, stürzen die Wassermassen des Cascades du Nideck aus 25 m Höhe dramatisch durch den Spalt einer Felswand.
Einen guten Kilometer vor dem Forsthaus Nideck wurde rechts von der Straße ein Aussichtsplatz angelegt, der sich als Standpunkt für das Fotografieren der Ruine bestens eignet.

Unterkunft suchen

Booking.com

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.