Reisetipps Elsass - Museen

Das Elsass mit seiner langen Geschichte und vielen Traditionen birgt eine Vielfalt an kulturellem Erbe. Entdeckt werden kann dieser Reichtum in den vielen Sammlungen in den Museen im Elsass.
Kulturelles Erbe, das bedeutet Kunst, Geschichte, Volkskunde, Technik und Außergewöhnliches, um nur die wichtigsten Bereiche zu nennen.
Ob große oder kleine Besucher des Elsass, jeder findet sein Glück auf der Schatzsuche in den Museen, die mit ihren Sammlungen die reiche Vielfalt der Vergangenheit des Elsass belegen.
Ob bescheiden in einem kleinen Dorfmuseum oder prunkvoll in einem Schloss, die Sammlungen sind Ausdruck der elsässischen Besonderheit und ziehen mit ihrer Einzigartigkeit das Publikum an.

Auf der Reise durch die Museenlandschaft des Elsass begegnet man Werken von Bildhauern wie Bartholdi und Malern wie Grünewald. Man kann den Automobilbau von Bugatti oder die Autosammlung von Schlumpf bewundern, die industrielle Geschichte der Textil- oder Tapetenherstellung oder die Schmiedekunst kennenlernen.
Wir stellen Ihnen die interessantesten Museen im Elsass vor.

Altkirch - Heimatmuseum Sundgau

Heimatmuseum Sundgau
1 rue de l'Hôtel de Ville
68130 Altkirch
Tel : +33 3 89 40 01 94
Fax : +33 3 89 40 01 94

Das Museum in einem Renaissancegebäude stellt die Geschichte, das Leben, die Sitten und die Künstler der Region dar. Zu sehen sind Mineralien- und Fossiliensammlungen sowie eine Sammlung von gallorömischen und merowingischen Gegenständen. Die örtliche Geschichte ist durch zahlreiche Dokumente, Porträts, Möbel und verschiedene Gegenstände wie Geschirr, Tonwaren usw. dargestellt. Ein Raum widmet sich ganz den sundgauer Trachten, Kleidern und Mützen. Zudem gibt es eine Abteilung für bildende Kunst mit Gemälden und Skulpturen.

Barr - Museum Folie Marco

Museum Folie Marco
30 rue du Docteur Sultzer
67140 Barr
Tel: +33 3 88 08 94 72
Fax: +33 3 88 08 66 50

In Inneren der prächtigen und raffinierten Folie im Stil von Ludwig XV., gebaut vom ehemaligen Vogt der Grundherrschaft Barr, Louis-Félix Marco, kann man die gute erhaltenen Räume, wie sein großes Esszimmer und den ovalen Salon betrachten und gleichzeitig die üppige Wanddekoration aus Stuck bewundern. Außerdem sind in der Folie eine Sammlung von Zinngeschirr und Porzellan, Wandteppiche, ein Wandspringbrunnen und vieles mehr vorhanden.

Bergheim - Hexenhaus

Hexenhaus
Place de l"Église
68750 Bergheim
Tel. : +33 3 89 73 18 64
www.haxahus.org/de

Das Hexenhaus ist Teil der fortschreitenden Dauerausstellung über die Hexenprozesse, die zwischen 1582 und 1683 in Bergheim stattfanden. Die Ausstellung ist zweisprachig (auf französisch und auf deutsch).

Betschdorf - Steingutmuseum

Steingutmusem
2 rue de Kuhlendorf
67660 Betschdorf
Tel. : +33 3 88 54 48 07
Fax : +33 3 88 54 48 07

Das Steingutmuseum befindet in einem Fachwerkhaus und enthält Sammlungen aus Betschdorf und aus anderen Regionen des Elsass' und des Rheinlands. Zu sehen sind getöpferte Werke vom Mittelalter bis zum 17. Jahrhundert, dekorierte Werke aus dem 18. und 19. Jahrhundert und zeitgenössische Töpfereikunst und Keramiken.

Bliesheim - Museum für optische Geräte

Museum für optische Geräte
Place de la Mairie
68600 Biesheim
Tel. : +33 3 89 72 01 59
Fax : +33 3 89 72 01 67

Das in Frankreich einmalige Museum zeigt mit über 450 Gegenständen die Entwicklung der Optik während der drei letzten Jahrhunderte in den verschiedensten Bereichen, wie der Astronomie, der Marine, der Mikroskopie und vielen mehr.

Bischwiller - Kunstmuseum

Kunstmuseum
19 rue des Charrons
67240 Bischwiller
Tel. : +33 3 88 53 99 28
Fax : +33 3 88 53 71 50

Das Kunstmuseum über die Künstler Henri Baumer und Philippe Steinmetz befindet sich im ehemaligen Wohnhaus der Beiden und zeigt Ausstellungen ihrer Werke.

Museen in Colmar

Bartholdi-Museum
30 rue des Marchands
68000 Colmar
Tel. : +33 3 89 41 90 60
Fax : +33 3 89 23 50 77

Das Geburtshaus von Auguste Bartholdi (1834 1904) befindet sich zentral in der Colmarer Altstadt und beherbergt ein Museum über diesen Künstler. Auf drei Etagen kann man Modelle von den Monumenten bewundern, die er in unzähligen Städten errichtet hat. Highlight des Museums sind die Originalmodelle seiner Meisterwerke, der Freiheitsstatue von New York und dem Löwen von Belfort.
Neben den Modellen kann man auch die Möbel der Familie und die Wohnung Bartholdis mit persönlichen Gegenständen besichtigen.

Das belebte Museum der Spielzeuge und kleinen Züge / Spielzeugmuseum
40 rue Vauban
68000 Colmar
Tel. : +33 3 89 41 93 10
Fax : +33 3 89 24 55 26
www.museejouet.com



Das Spielzeugmuseum eine Ausstellung der ganz besonderen Art, denn er entführt die Besucher in eine magische Welt, in der sie eine einmalige Sammlung entdecken können. Auf drei Etagen kann man Spielzeuge, wie Automaten, Puppen, Autos, Flugzeuge usw. erleben. Die Besonderheit des Museum ist die Belebung der Spielzeuge und Figuren, die in die Besucher in die Fablen von La Fontaine und in die Märchen von Perrault hineinversetzen und wieder zu Kindern werden lassen.

Museum für Natur- und Völkerkunde
11 rue Turenne
68000 Colmar
Tel. : +33 3 89 23 84 15
www.museumcolmar.org

Das Colmarer Museum für Natur- und Völkerkunde zeigt die Evolution der Region von der Eiszeit an mitsamt den bedrohten Tieren der lokalen Fauna. Die Ausstellungshalle ist den Vogesenbergen und der Rheinebene nachgestellt. Außerdem sind eine Sammlung wirbelloser Tiere und ethnographischen Sammlungen über die Kulturen des alten Ägyptens und Schwarzafrikas sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

Unterlindenmuseum
1 rue d'Unterlinden
68000 Colmar
Tel : +33 (0)3 89 20 15 58
Fax: +33 (0)3 89 41 26 22

Im Museum wird eine reiche Sammlung oberrheinischer Kunst aus dem Spätmittelalter und der Renaissance gezeigt. Das berühmteste Werk des Unterlindenmuseums ist der Isenheimer Altar, der im frühen 16. Jahrhundert von Mathis Gothardt-Nithardt, genannt Grünewald (1475 1528), geschaffen wurde.

Fesseheim - Haus der Energien

Haus der Energien
3 rue de l'Europe
68740 Fessenheim
Tel. : +33 6 77 11 62 18
Fax : +33 3 89 48 60 83
www.maisondesenergiesedf.com

Das Haus der Energien liegt direkt am Ufer des Rheinseitenkanals und bietet einen 700 m großen Ausstellungsraum des Energieversorgungsunternehmens EDF, der einen Überblick über die aktuellen Energiequellen gibt. Außerdem sind Informationen über die Energiequellen der Zukunft wie die Solar- und Windenergie ausgestellt. Zudem kann man ein Modell eines Kernkraftwerks besichtigen und interaktiv experimentieren.

Fréland - Museen der alten Schmiede, der Reise durch das Jahrhundert und der Automaten

Museen der alten Schmiede, der Reise durch das Jahrhundert und der Automaten
90 Grand Rue
68240 Freland
Tel. : +33 3 89 47 58 30
Fax : +33 3 89 71 91 36

Besucher erwartet hier die einzige von Wasserkraft betriebene Schmiede in ganz Frankreich und eine Roboternachbildung des ehemaligen Besitzers der Schmiede, die die gesamte Anlage steuert. In zwei Ausstellungsräumen sind allerhand Sammelobjekte zu betrachten, angefangen von Bügeleisen, über Gewehre bis hin zu verschiedenen Spielzeugen, die sich auf Knopfdruck bewegen und noch vieles mehr, die garantiert jedes Sammlerherz schneller schlagen lassen.

Geispolsheim - Interaktives Schokoladenmuseum

Interaktives Schokoladenmuseum
Rue du Pont du Péage
67118 Geispolsheim
Tel. : +33 3 88 55 04 90
Fax : +33 3 88 55 04 99
www.musee-du-chocolat.com

Das Museum der Geheimnisse der Schokolade lädt die Besucher ein, die drei Themenbereiche des Museum interaktiv zu erleben. Man erfährt etwas über die Geschichte, die Herstellung und über die Vermarktung der Schokolade. Alle Informationen sind durch Videos, Ton und Animationen spannend verpackt. Dem Besucher wird am Ende noch die Möglichkeit geboten, seine eigenen Pralinen zu kreieren.

Gertwiller - Lebkuchenmuseum

Lebkuchenmuseum
110 place de la Mairie
67140 Gertwiller
Tel. : +33 3 88 60 22 23
Fax : +33 3 88 08 53 78
www.paindepices-lips.com

Im Lebkuchenmuseum sind etwa 7000 Gegenstände ausgestellt, die im Zusammen mit der Herstellung von Brot, Keksen, Lebkuchen und Schokolade stehen, aber auch mit dem früheren Landleben und der Volkskunst.

Gunsbach - Haus des Käses

Das Haus des Käses
23, rue de Munster
68140 Gunsbach
Tel : +33 3 89 77 90 00
www.maisondufromage-munster.com

Auf 2.000 m wird die Herstellung des Käses, die Landwirtschaft in den Bergen und die Rinderrassen der Vogesen vorgestellt. Zudem lädt ein Shop mit regionalen Produkten und ein Zentrum für Gastronomie zum Schlemmen und ein Park mit Bauernhoftieren zum Entspannen ein.

Haguenau - Elsässisches Museum

Elsässisches Museum
1 place Joseph Thierry
67500 Haguenau
Tel: +33 3 88 73 30 41

Das elsässische Museum von Haguenau beherbergt bürgerliches Mobiliar und Kunstsammlungen aus dem 17. Jahrhundert, Schlösser aus dem 15. und 16. Jahrhundert, Volksbilder, religiöse Bilder und Gemälde aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

Kaysersberg - Albert-Schweitzer-Museum

Albert-Schweitzer-Museum
126, rue du Général de Gaulle
68240 Kaysersberg
Tel. : +33 3 89 47 36 55
Fax. : +33 3 89 47 14 74

Das Museum zu Ehren des Friedensnobelpreisträgers Dr. Albert Schweitzer widmet sich der Darstellung der Entwicklung des Krankenhauses von Lambarene in Gabun. Verdeutlicht wird das durch die Ausstellung von Schriftdokumenten, Photographien, persönlichen Andenken und Ausstellungsstücke aus der afrikanischen Region Gabun.

Kutzenhausen - Bauernhofmuseum

Bauernhofmuseum
1 place de l'église
67250 Kutzenhausen
Tel.: +33 3 88 80 53 00
Fax.: +33 3 88 80 63 33
www.maison-rurale.fr

Im Bauernhofmuseum können Besucher die Lebensweise der Menschen zwischen 1920 und 1950 nachempfinden. Das frühere Gutshaus mit der typischen Architektur ist immer noch detailgetreu eingerichtet und gewährt so auch einen Blick in das Leben als Bäcker, Schlachter, Schuhmacher und Wagenbauer. Natürlich gibt es auch einen Stall und einen Bauerngarten zu sehen.

Lapoutroie - Schnaps-Museum

Schnaps-Museum
85 Rue du Général Dufieux
68650 Lapoutroie
Tel. : +33 3 89 47 50 26
Fax : +33 3 89 47 22 24
www.musee-eaux-de-vie.com

Das Schnaps-Museum erklärt, wie Schnaps und Spirituosen hergestellt werden, wirft aber auch einen Blick auf die Geschichte und auf die Arten des Konsums, auf die Beziehung zwischen Künstlern und Alkohol und die Rolle in der Armee und in der Medizin. Außerdem weiht das Museum die Besucher in die Geheimnisse der Herstellung der Liköre von René de Miscault ein, die man sogar kostenlos probieren kann.

Meisenthal - Haus für Glas und Kristall

Haus für Glas und Kristall
Place Robert Schuman
57960 Meisenthal
Tel. : +33 3 87 96 91 51
Fax : +33 3 87 96 90 58

Im ehemaligen Verwaltungsgebäude der Meisenthaler Glasfabrik findest man auf zwei Stockwerken eine Ausstellung über Kristall und Glaskunst. Eine Rekonstruktion eines Glasmacherofens erklärt dem Besucher die Glasherstellungsvorgänge, aber auch über die Herstellung von Tiegel, die Glas- und Kristallzusammensetzung und die Formereitechnik wird informiert. In der Handwerkerwerkstatt kann man Glasschneider und Stechern bei der Arbeit zusehen.

Mittelbergheim - Winzermuseum

Winzermuseum
1 rue de la Stein
67140 Mittelbergheim
Tel. : +33 3 88 08 01 28



Das Winzermuseum zeigt im Andenken an das Winzererbe der Region Geräte und Werkzeuge, die früher im Weinbau verwendet wurden, wie zum Beispiel eine Weinpresse aus dem 16. Jahrhundert.

Museen in Mulhouse

Neuf-Brisach - Vauban-Museum

Vauban-Museum
7 place de Belfort
68600 Neuf Brisach
Tel. : +33 3 89 72 03 93
Fax : +33 3 89 72 91 73

Highlight des Vauban-Museums ist der Reliefplan der Stadt, der zusammen mit Ton und Lichtanimationen die Architektur und den Bau der Festung erklärt. Im Museum sind neben Festungsplänen auch Dokumente über Bautechniken, Bilder und Gemälde ausgestellt.

Reichstett - Elsässer Häuser-Park

Elsässischer Häuser-Park
67116 Reichstett
Tel : +33 3 88 20 59 90

Der elsässischen Häuser-Park ist ein kleines Freilichtmuseum mit Häusern von damals. Das Haupthaus ist wie in 1900 eingerichtet. In seiner Scheune befinden sich Landwirtschaftsgeräte aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Außerdem gibt es zwei Ausstellungen über Heu und Getreide und ein Haus aus dem 17. Jahrhundert.

Ribeauvillé - Weinbaumuseum

Weinbaumuseum
2 route de Colmar
68150 Ribeauville
Tel. : +33 3 89 73 61 80
Fax : +33 3 89 73 31 21
www.vins-ribeauville.com

Das Weinbaumuseum stellt das Winzerhandwerk von der Veredlung der Rebpflanzen bis zur Flaschenabfüllung dar, informiert aber auch über die Weinlese, das Keltern und die Weinbereitung.

Riquewihr - Museum für Kommunikation im Elsass...

Museum für Kommunikation im Elsass;
Post Postkutschen Telekommunikation
Château des Comtes de Wurtemberg - Montbéliard
68340 Riquewihr
Tel. : +33 3 89 47 93 80
Fax : +33 3 89 47 84 71
www.shpta.com

Eine Dauerausstellung im Museum zeigt 2000 Jahre Geschichte der Telekommunikation und der Post im Elsass.Highlight des Museum ist die in Frankreich einmalige Eilwagen und Postkutschensammlung. Außerdem zu sehen sind Uniformen, Modelle, Telegraphiergeräte und Telefone, Schilder, Poststationsmodelle und vieles mehr.

Rosheim - Das romanische Haus

Das romanische Haus
23a rue du Général de Gaulle
67560 Rosheim
Tel. : +33 3 88 60 32 97

Das romanische Haus ist eines der ältesten Steinhäuser im Elsass und gilt als Referenz für die mittelalterliche Architektur.

Museen in Sélestat

Humanistische Bibliothek
1 rue de la Bibliothèque
67600 Selestat
Tel. : +33 3 88 58 07 20
Fax : +33 3 88 82 80 64
www.bh-selestat.fr

Die Humanistische Bibliothek ist eine der ältesten Bibliotheken des Elsass' und beherbergt hinter zahlreichen Vitrinen 450 Manuskripte, 550 illustrierte Inkunabeln und 2000 Drucke aus dem 16. Jahrhundert.

Elsässisches Brothaus
Rue du sel
67600 Sélestat
Tel.: +33 3 88 58 45 90

Im elsässischen Brothaus erfahren die Besucher Wissenswertes über die Geschichte des Brotes und über die Herstellung regionaler Spezialitäten wie Gugelhupf und Brezeln. In der Backstube darf auch selbst mal Teig geknetet werden!

Museen in Strasbourg

Struthof-Natzwiller - Ehemaliges KZ

Ehemaliges KZ und Euopäisches Zentrum der deportierten Widerstandskämpfer
Route départementale 130
67130 Natzwiller
Tel.: + 33 3 88 47 44 67
Fax: + 33 3 88 97 16 83
www.struthof.fr

Das Europäische Zentrum der deportierten Widerstandskämpfer, direkt neben dem ehemaligen KZ, dient mit seinen 2000 qm; Ausstellungsfläche als Ort der Information, des Gedenkens und der Begegnung. Es zeigt außerdem die Geschichte des Widerstandes auf, der in ganz Europa gegen die Vormacht der Faschisten und Nationalsozialisten bildete und berichtet über dessen organisierte Unterdrückung.

Ungersheim - Ecomusée d'Alsace

Wingen-sur-Moder - Lalique-Museum

Lalique-Museum
40 rue du Hochberg
67290 Wingen sur Moder
Tel. : +33 3 88 89 08 14
Fax : +33 3 88 03 42 75
www.musee-lalique.com

Das einzigartige Museum ist eine Hommage an den Künstler René Lalique, aber auch an seine Nachfolger, die noch heute die Kunst des Glasmachens am Leben erhalten. Die Dauerausstellung zeigt über 650 Exponate (Glas- und Kristallarbeiten, Schmuck und Zeichnungen) und damit die ganze Bandbreite der Kunst Laliques.

Unterkunft suchen

Booking.com

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.