Reisetipps Elsass - Rouffach

Die altertümliche Bauern- und Winzerstadt Rouffach liegt an der Elsässischen Weinstraße. Die Gegend um Rouffach hat eine besonders günstige Lage mit der Ebene, dem Weinberg und dem Bergmassiv der Vogesen.
Rouffach entstand aus dem römischen Rubeacquum und befand sich bis zur Französischen Revolution im Besitz der Bischöfe von Strasbourg.
Im Mittelalter war Rouffach Zentrum der Hexenprozesse im Elsass. Der Hexenturm, der als Gefängnis diente, erinnert noch an diese Zeit. Oben brütet der Storch, in seinen Mauern schmachteten die einst gefolterten Frauen ihrem Prozess entgegen. Über vierzigmal loderte hier der Scheiterhaufen.

Mariä Himmelfahrt (Notre-Dame-de-l’Assomption)

Mariä Himmelfahrt (Notre-Dame-de-l’Assomption)

Foto: Patrice André - Mairie de Rouffach

Rouffach besitzt noch viele alter Patrizierhäuser und Zehnthöfe. Um den Place de la Republique stehen bemerkenswerte Gebäude, die fast alle aus der Zeit der Spätgotik und Renaissance stammen. Im alten Renaissance-Rathaus aus dem 15. und 16. Jahrhundert ist das Office de Tourisme (Tourist-Information) untergebracht.
Im Maison de l'Oeuvre-Notre-Dame, dem ehemaligen Atelierhaus der Steinmetze, befindet sich heute die historische Gaststätte Caveau de Haxakessel, in der deftige elsässische Kost angeboten wird. Im 15. Jahrhundert wurde in dem Haus für den Kirchenbau gearbeitet. Die Kirche Mariä Himmelfahrt (Notre-Dame-de-l"Assomption) entstand ab dem 11. Jahrhundert im Übergang von der Romanik zur Gotik und wurde im 19. Jahrhundert erneuert. Die Türme blieben unvollendet. Der Taufstein in der Kirche stammt aus dem 15. Jahrhundert.
In der Franziskanerkirche (Église des Récollets) aus dem 14. Jahrhundert findet man viele Skulpturen von der Frühromanik bis zur Spätgotik.
Oberhalb von Rouffach erhebt sich Schloss Isenburg auf dem Rehberg. Hier wurde im 7. Jahrhundert anstelle des Schlosses von König Dagobert II. eine Pfalz erbaut, die im 19. Jahrhundert umgestaltet wurde. Vom ursprünglichen Gebäude ist nur noch der mittelalterliche Keller mit einem Tonnengewölbe erhalten. Heute ist in Schloss Isenburg in schöner Lage ein Luxushotel (Château d'Isenbourg) und Gourmetrestaurant untergebracht.

Reisetipps Rouffach

Sehenswertes

in Rouffach

  • Place de la République

  • Maison de l´OEuvre-Notre-Dame

  • Pfarrkirche Maria Himmelfahrt - Église Notre-Dame-de-l'Assomption

  • ehemaliges Kornhaus - Halle aux Blés

  • Hexenturm (Tour des Sorcières)

  • Place Georges Clemenceau

  • Château d'Isenburg (luxuriöses Hotel)

  • Stadtmauerrundgang - Promenade des Remparts

  • Musée Du Bailliage - Stadtgeschichte

in der Umgebung

  • Bollenberg mit der Bollenberg-Kapelle

  • Soultzmatt

  • Pfaffenheim

  • Vogesen

Tourismusbüro

Office de Tourisme

12 A, Place de la République
68250 Rouffach
Tel: +33 (0)3 89 78 53 15
Fax: +33 (0)3 89 49 75 30
Web: www.ot-rouffach.com

Wochenmarkt

Bio-Markt
Biologisch angebaute und hergestellte Produkte wie Obst, Gemüse, Fleisch, Wurst, Brot, Käse

Centre Ville (Stadtzentrum)
Place de la République
68250 Rouffach

Öffnungszeiten:
Mittwoch 17.00 19.00 Uhr

Wochenmarkt
Regionale Produkte, Obst und Gemüse, Fleisch und Wurst, Feinkost, Honig, Käse, Joghurt, Fisch

Centre Ville (Stadtzentrum)
Place de la République
68250 Rouffach

Öffnungszeiten:
Samstag 7.00 12.00 Uhr

Camping/Caravaning

Camping municipal de Rouffach

4 Rue de la Piscine
Tel : +33 (0)3 89 49 78 16
Mail : campingmunicipal.rouffach@orange.fr

Geöffnet

keine Angabe

30 Stellplätze

Ferienwohnung buchen

Hotel buchen

Booking.com

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.