Ribeauvillé

Ribeauvillé gehört zu den „Les Perles du Vignoble“, mit Hunawihr, Zellenberg und Riquewihr der am stärksten besuchte Abschnitt der „Route des Vins“.

Der sehr alte Ort wird urkundlich 759 erstmals erwähnt und erhielt 1290 das Stadtrecht. Kaiser Heinrich IV. überließ Ribeauvillé dem Bistum Basel, das 1178 den Grafen von Urslingen damit belehnte. Aus diesem Geschlecht stammen die Grafen von Rappoltstein.

Sehenswertes

  • malerische Altstadt mit vielen altertümlichen Fachwerkhäusern

  • Pfifferhüs

  • Église du Couvent des Augustins - Augustiner Klosterkirche

  • Hôtel de Ville - Rathaus mit Ausstellung des Schatzes der Herren von Rappoltstein

Umgebung

Praktische Reisetipps Ribeauvillé

Touristinformation

Office de Tourisme

1, Grand'rue
68150 Ribeauvillé
Tel: +33 (0)3 89 73 23 23
Web: www.ribeauville-riquewihr.com

Camping/Caravaning

Le Camping municipal Pierre de Coubertin ****

23, rue de Landau
Tel / Fax : +33 (0)3 89 73 66 71
Mail : camping.ribeauville@wanadoo.fr
Web : www.camping-alsace.com

Geöffnet
15.03. - 15.11.

226 Stellplätze
2 Sanitäranlagen

Pfifferdaj
Ribeauvillé: Pfifferdaj

Ribeauvillé: Pfifferdaj

Der Pfifferdaj in Ribeauvillé ist das größte und älteste Folklorefest im Elsass. Der Ursprung des Pfifferdaj geht auf das 14. Jahrhundert zurück.

Weiterlesen

Wandertipp

Burgenwanderung Rappoltstein

Wandern Elsass - Tourvorschlag: Rappoltsweier, Ulrichsburg, Burg Girsberg, Burg Hoh-Rappoltstein, Maria von Dusenbach

Weiterlesen

Unterkunft suchen

Booking.com

Mehr erfahren

Stadtrundgang

Eine Besichtigung des bemerkenswert schönen Städtchens Ribeauvillé (Rappoltsweiler) darf nicht versäumt werden.

Weiterlesen

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Um der Verarbeitung ihrer Daten zu widersprechen klicke Sie bitte hier.